thementicker.eu

Kein Autokauf ohne PKW Kaufvertrag

Januar 28th, 2009 · No Comments

Nicht nur, wenn man einen Neuwagen anschafft, sondern vor allem, wenn man ein gebrauchtes Auto kaufen will, sollte man unbedingt auf einen PKW Kaufvertrag bestehen. In den meisten Autohäusern ist es überhaupt keine Frage: Sie verkaufen ihre Autos nur mit einem rechtlich einwandfreien Kaufvertrag. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen fabrikneuen Wagen, einen Jahreswagen oder ein gebrauchtes Auto handelt. Auch die Garantie wird hier problemlos auch auf die Autos aus zweiter oder dritter Hand ausgeweitet; schließlich werden die Fahrzeuge, die angekauft werden, auf Vordermann gebraucht, bevor sie weiter verkauft werden.

Anders ist das bei den Händlern, die im Internet oder auch auf freien Flächen in der Stadt ihre gebrauchten Autos zum Kauf anbieten, und dabei den PKW Kaufvertrag als unnötig erachten. Hier kann man schon einmal an ein schwarzes Schaf geraten. Vor allem Laien sollten hier überhaupt kein Auto kaufen, bevor sie es nicht von einem Gutachter oder einem fachkundigen Bekannten haben prüfen lassen. Keinesfalls sollte man sich hier ohne gründliche Absicherung und eine kompetente Wertschätzung dazu hinreißen lassen, einen PKW Kaufvertrag zu unterschreiben, der Garantie und Rücknahme ausschließt.

Gekauft wie gesehen ist eine der Floskeln in einem PKW Kaufvertrag, die den Käufer eine große Summe kosten können, wenn er vor dem Kauf die Augen nicht richtig offen hatte, und sich eine schrottreife Mühle statt eines guten Gebrauchtwagens hat andrehen lassen. Zwar sehen diese Autos rein optisch gut aus; die technischen Mängel erkennt man ja oft nicht mit dem ersten Blick. Auch über die Herkunft des Autos sollte man sich informieren, bevor man den PKW Kaufvertrag unterschreibt: Es könnte gestohlen sein.